Joglland-Waldheimat

Die beinah unberührte Natur des Jogllandes lädt mit bester Luftqualität zum Erkunden der 18 Gemeinden ein. Auf den Spuren von Peter Rossegger und Kaiserin Maria Theresia stoßen Sie auf zahlreiche Kraftspendeplätze. Eine besonderheit in dieser Region sind die zahlreiche Panoramastraßen am Hochwechsel, die einen atemberaubenden Blick bis nach Ungarn versprechen. 

Gartenromantik:
Kräutergarten Zemanek, Steirische Blumenstraße, Almrauschblüte am Hochwechsel und Fischbacher Alpen.

Highlights:
Chorherrenstift Vorau, Kräftereich St. Jakob im Walde

Geheimtipps:
Schirner Rauchstubenhaus & Laurentibergkirch, Aussichtswarte Wildwiese, Ziegenhof Hofkäserei Grabenhofer

Familientipps:
Wasserspiele Waldbach, Peter Rossegger Gedenkstätten, Barfußpark Wenigzell, Dampf-Bummelzug

Regenwettertipps:
Bergbau- & Blasmusikmuseum Ratten

Zur Tourismusseite

Kräftereich St. Jakob

Eine Erlebnisausstellung für die Sinne

Verschiedene Kräfte wirken immer und überall auf uns Menschen ein. Direkt in St. Jakob im Walde im Joglland in der Oststeiermark, können Sie den Fragen nachgehen: Welche Kräfte beeinflussen den Menschen? Woraus schöpft der Mensch Kraft? Und wie kann ich darauf Einfluss nehmen? Das Kräftereich behandelt auf 1600 m² wissenschaftliche Ansichten und unerklärte Phänomene und lässt die Besucher in zahlreichen interaktiven Stationen in die Welt der Kräfte eintauchen. Die spektakuläre Erlebnisausstellung auf drei Stockwerken gibt wissenswerte Einblicke: von den Mondphasen über Wasseradern bis hin zu Kraftsteinen.

Das Kräftereich ist ein Ausflugsziel der besonderen Art. Betreten Sie einen einzigartigen Chakrenturm, sehen auf Knopfdruck Ihr Sternzeichen am Lichthimmel, lauschen Sie den Klängen der Weltreligionen und bestaunen Sie den lautlosen Wasserstrahl. Ein großzügiges Freigelände mit Kräutergarten, Naschgarten und Kinderareal sorgt für einen abwechslungsreichen Ausflug ins Reich der Kräfte. Hier können Sie je nach Jahreszeit Heilkräuter riechen, die Wirkung von Farben durch ausgewählte Blumen spüren  oder einfach den Garten genießen.

Geöffnet täglich von 9-17 Uhr (1. April – 31. Oktober)

Weiterlesen